Hier bin ich oder wie ich mein Warum gefunden habe

Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Angst an die Hand zu nehmen und mit ihr zu springen.

Hier bin ich nun und freue mich so sehr über meinen allerersten Blogbeitrag. Hätte dies mir jemand vor einem halben Jahr gesagt, hätte ich ihn wahrscheinlich ausgelacht oder für verrückt erklärt.

Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Angst an die Hand zu nehmen und mit ihr zu springen. Do it!

Sichtbarkeit

Die Bloggerwelt hat mich bereits seit 2013 fasziniert. Die inspirierenden Beiträge und schillernden Webseiten von vielen Bloggern haben mich in wunderbare Welten geführt, die ich dachte, nie zu betreten. Sichtbar sein… ich? Mit meiner Hochsensibilität konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich mich jemals auf die Bühne stelle und mich zeige. Lieber im Hintergrund bleiben und beobachten war immer mein Motto.

Doch wie kam ich nun zu diesem Blog?

Über meinen Instagramaccount meinpusteblumengarten habe ich vor einem Jahr mit der Challenge der lieben Alexandra von Gedankenflüge.ch begonnen. 52 Wochen Dankbarkeit. Es gab jede Woche eine Frage zum Thema Dankbarkeit, mit der wir uns frei auseinandersetzen konnten. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und somit mein Interesse geweckt. Die Dankbarkeit- und Achtsamkeitspraxis hat mich schon länger in meinem Leben begleitet und somit entwickelte sich die Challenge für mich zu einem wundervollen Ritual, bei dem ich immer tiefer und tiefer tauchte. Ich habe viele Schätze und Juwelen in mir entdeckt, eines davon war das Schreiben. Ich dachte immer, dass ich nicht gut genug dafür bin. Ein Glaubenssatz, den ich gerade sehr liebevoll ablege. Denn wer bestimmt darüber, was gut genug ist? Doch das ist ein anderes Thema.

Kreativität – Intuition – Sinnlichkeit Wertebestimmung: sie zeigen mir meine Richtung und was sind Deine Werte?

30 Tage Challenge und ihre Magie

Im Juni diesen Jahres habe ich eine weitere Challenge entdeckt. Mein Juni mit mir. Bei dieser 30 Tage Challenge der beiden wundervollen Frauen Christin happyritualsblog und Bettina von die alltagsfeierin durfte ich noch mehr in mich tauchen. Und es passierten magische Dinge, die mir so viel Energie und Selbstvertrauen gaben, dass ich sofort in die Umsetzung gegangen bin. Ich habe tatsächlich meine Angst an die Hand genommen, habe die Leinen gelöst und freue mich jetzt hier zu sein und mit euch meine Erfahrungen, meine Entdeckungen und meine Lebensfreude zu teilen.

Mein Warum

Mein Warum fand ich an einem Donnerstag Nachmittag. Eigentlich war ich total verärgert über eine Kleinigkeit und mit meiner Freundin im Park spazieren. Also kein guter Ausgangspunkt, um sein Warum zu finden. Aber ich sollte Eines besseren belehrt werden. Plötzlich war es so klar und der Weg lag einfach so vor mir. In meinem ganzen Alltagsdschungel konnte ich mein Warum lange Zeit gar nicht erkennen. Und nun fügte es sich alles zu einem Bild zusammen. Mein ganzer Weg bis hierher verband sich zu einem großen Ganzen. Ein wundervolles Gefühl.

Die Magie des Lebens ist grenzenlos…öffne Deine Augen und Dein Herz für die Schönheit um Dich herum…vertraue in Dich und das Leben.

Meine Vision

Meine Vision ist es, irgendwann ein kleines Café mit einem Atelier, Workshops und vielen Büchern zu eröffnen, in dem das Glück zu Gast ist und jeder sich eine Portion von diesem Glück mit nach Hause nehmen kann. Ich möchte zeigen, dass das Leben leicht und voller Freude sein kann, auch wenn es Lernaufgaben und Rückschläge für uns gibt. Jeder Mensch kann leuchten und in seinen ganz eigenen Farben schillern und es ist gar nicht so schwer, in sich diesen Schatz zu entdecken.

Leinen los!…die Reise beginnt!

Also worauf warten wir, lassen wir die Leinen los, gehen wir gemeinsam auf die Reise zu uns selbst und machen daraus die Reise unseres Lebens. Ich freue mich, wenn ihr mich begleitet, Glücksrituale zu finden und in den Alltag einzubauen, Schätze in uns zu bergen und unseren Lebenskompass auf Lebensfreude und Leichtigkeit zu stellen, die Natur (wieder-) zu entdecken und unser Leben mit allen Sinnen zu erfahren. Volle Fahrt voraus, denn den Kurs bestimmst DU.

Pusteblumenleichte Grüße!

Christina

Lebenskompass auf Freude und Leichtigkeit einstellen

2 Kommentare

  1. Liebe Christina,
    ich weiß so genau, worüber du schreibst. es ging mir genauso! Und wenn ich oft die Großen sehe, dann hinterfrage ich mich auch. Aber ich liebe es so zu schreiben1
    An deinem Blog sieht man all die Liebe, die du hineingesteckt hast. Toll.
    Es ist schön, dass ich dich über die Challenge ‚kennengelernt‘ habe.
    Weiterhin viel Spaß beim Schreiben,
    Nicole

    • Christina Scarico

      Liebe Nicole,
      vielen Dank für die lieben Zeilen. Auch bei Dir spürt man diese Liebe.
      Ich freue mich auch sehr, Dich über die Challenge kennengelernt zu haben
      und vielleicht schaffen wir es ja mal auf einen Kaffee im Leben 1.0. Wäre schön.
      Liebe Grüße
      Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.